Distelblatt

Aus WarriorCats Fan-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Distelblatt (im Original: Hollyleaf) ist eine schlanke, langbeinige, schwarze Kätzin mit grünen, durchdringenden Augen, langem, flaumigen Fell, blassen, robusten Ballen und einem buschigen, weichen Schweif.
Sie ist eine Kriegerin im DonnerClan.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Diskussionsthread im Forum

Charakterzusammenfassung
Achtung! Dieser Bereich beinhaltet Spoiler!
Distelblatt war eine Kriegerin im DonnerClan unter Feuerstern im See-Territorium. Anfangs dachte sie, sie wäre Teil der Prophezeiung: *Drei werden es sein, Blut von deinem Blute. Sie halten die Macht der Sterne in ihren Pfoten*. Aber die dritte Katze war nicht sie, sondern Taubenflug. Auch als eine vierte Katze hinzukommen sollte, bezog es sich nicht auf sie, sondern auf Feuerstern. Sie stirbt schließlich im Kampf gegen den Wald der Finsternis.
Zusammenfassung

Familie

Eltern Blattsee Krähenfeder Eichhornstern

(Ziehmutter)

Brombeerkralle

(Ziehvater)

Rauchfell

(Ziehmutter)

Geschwister Häherfeder Löwenglut Windpelz

(Halbbruder)

Gefährte Fallendes Blatt

Ausbildung

Mentor Schüler
Blattsee

(kurzzeitig)

Farnpelz

Namen

Junges Schüler Krieger EInzelläufer
Disteljunges Distelpfote Distelblatt Distelblatt

Staffel III[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Mit ihren Brüdern gehört sie zu den Hauptcharakteren der dritten Staffel.
Zu Beginn des Buches gehen Disteljunges, Löwenjunges und Häherjunges auf die Suche nach Fuchswelpen, die im DonnerClan-Territorium hausen. Diese greifen die Jungen an. Glücklicherweise werden sie von einer Patrouille gerettet.
Distelpfote wird zunächst Heiler-Schülerin des DonnerClans, dann erkennt sie aber ihr großes Kampftalent und wird Krieger-Schülerin. Am Tag der Sonnenhoch-Versammlung gewinnt sie den Kampfwettbewerb gegen Heidepfote aus dem WindClan.

Fluss der Finsternis
Sie merkt dass mit Löwenpfote etwas nicht stimmt. Eines Tages folgen Rußpfote und Distelpfote dann seiner Spur und finden ihn an der WindClan-Grenze, und sehen wie er mit Heidepfote spielt.
Sie rät ihm davon ab sich weiter mit Heidepfote zu treffen. Löwenpfote verspricht es ihr. Allerdings bricht er sein Versprechen nachdem Heidepfote die unterirdischen Tunnel gefunden hat. Später reist sie zum FlussClan, um zu sehen, was für Probleme die Katzen haben. Daraufhin hält Leopardenstern sie auf der Insel fest und nach einer gewissen Zeit muss Eichhornschweif sie zum DonnerClan zurück holen. Distelpfote gehört zu den Katzen, die im Tunnel waren, um die WindClan-Junge Schwalbenjunges, Grasjunges und Igeljunges zu retten.

Verbannt
Sie und Häherpfote zusammen mit Löwenpfote und anderen Kriegern des DonnerClans Reisen zum Stamm des eilenden Wassers, weil Sturmpelz und Bach wo kleiner Fisch schwimmt (Bach) den DonnerClan um Hilfe gebeten hatten. Als sie beim Stamm des Eilenden Wassers ankamen sieht sie wie es dem Stamm geht, sie hilft mit, die fremden Katzen die den Stamm bedrohen zu verjagen. Am Schluss erzählt ihr Häherpfote über die Prophezeiung "Drei werden es sein, Blut von deinen Blut. Sie halten die Macht der Sterne in ihren Pfoten"

Zeit der Dunkelheit
Sie denkt über die Prophezeiung nach. Aber was bedeutet die Prophezeiung, was können sie tun? Sie ist sehr müde als sie nachts im DonnerClan-Lager ankamen.Mitten in der Nacht greift der WindClan denn DonnerClan an. Sie ist unter den kämpfenden Katzen dabei. Als Brombeerkralle merkt dass sie in der Unterzahl sind schickt er Distelpfote zu SchattenClan um sie um Hilfe zu bitten. Als sie dort ankam, hat Schwarzstern zugesagt. Als sie mit der SchattenClan-Patrouille ankam merkt sie dass der FlussClan auch in den Kampf mit verwickelt ist, aber auf der Seite des WindClans kämpft. Sie kämpfte sehr tapfer mit. Als die Sonne verschwand, war der Kampf beendet und alle Clans gingen wieder in ihr Lager. Sie bleibt an der Seite ihrer Mutter Eichhornschweif, da sie schwer verwundet ist. Am Ende des Buches bekommt sie zusammen mit ihren Bruder Löwenpfote und ihrer Freundin Rußpfote ihren Kriegernamen. Von dort an heißen sie Distelblatt, Löwenglut und Rußherz.

Lange Schatten
Distelblatt will unbedingt verhindern, dass Sol weiterhin beim SchattenClan dafür sorgt, dass dieser sich immer weiter vom SternenClan entfernt. Zusammen mit Löwenglut, Häherfeder und Bernsteinpelz` Jungen Flammenpfote, Lichtpfote und Tigerpfote täuscht sie ein Zeichen des SternenClans vor.
Während eines Gewitters geraten mehrere Stellen im Wald in Brand und Distelblatt und ihre Brüder flüchten mit Eichhornschweif. Doch ein Blitz schlägt in ihrer Nähe ein. Es gibt keinen Ausweg mehr für die Geschwister, denn vor ihnen lodern die Flammen und hinter ihnen ist eine Klippe. Eichhornschweif will sie retten doch Aschenpelz stellt sich ihr in den Weg. Distelblatt erfährt, dass Eichhornschweif nicht ihre Mutter ist und hasst sie nun. Aschenpelz will bei der großen Versammlung Eichhornschweifs Geheimnis ausplaudern. Distelblatt und ihre Geschwister wollen ihn davon abhalten und ihn davon überzeugen es nicht zu tun. Doch er will es dennoch tun.
Am Ende des Buches entdeckt sie mit der Patrouille, die sich auf dem Weg zur großen Versammlung befindet Aschenpelz` Leichnam im Fluss liegen.

Sonnenaufgang
Distelblatt und ihre Brüder wissen, dass Blattsee und Krähenfeder ihre richtigen Eltern sind. Blattsee findet heraus, das Distelblatt Aschenpelz umgebracht hat und redet mit ihr. Distelblatt macht ihr und Eichhornschweif Vorwürfe und befürchtet, das sie, Häherfeder und Löwenglut nicht mehr am See leben dürfen, wenn die Wahrheit ans Licht kommt. Doch auf der großen Versammlung ist sie es, die allen Katzen sagt, wer ihre Eltern sind. Später will sie Blattsee Todesbeeren geben, aber Häherfeder kommt mit Löwenglut dazwischen, sie verfolgen Distelblatt in den Wald. Als sie am Tunnel zum Fluss der Finsternis ankommen, erzählt Distelblatt ihren Brüdern, dass sie Aschenpelz getötet hat. Häherfeder taucht in ihre Erinnerungen ein und erlebt alles aus ihrer Sicht. Distelblatt meint, dass nie eine Katze sie verstehen würde und schlüpft in den Tunnel hinein, der zusammenbricht und sie unter sich begräbt. Häherfeder will Distelblatt helfen, aber Löwenglut meint,es wäre bereits zu spät und sie sollen so tun, als ob es ein Unfall gewesen wäre. Sie erzählen, dass Distelblatt beim Jagen eines Eichhörnchens in die Tunnel geraten sei. Der Clan hält Totenwache für Distelblatt, auch wenn sie keine Leiche haben. Die Katzen trauern alle, obwohl Distelblatt so ein großes Geheimnis ausposaunt hat, dass die anderen Clans spekulieren, der DonnerClan sei vernichtet. Am Ende meint Feuerstern, dass Distelblatt teuer dafür bezahlt hätte.

Staffel IV[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Als die SternenClan-Katzen im Prolog über die Prophezeiung diskutieren, wird Distelblatt erwähnt. Löwenherz sagt, dass Distelblatt niemals in die Tunnel gelaufen wäre, wäre die Prophezeiung klarer für alle gewesen wäre.
Bei der späteren Diskussion über die Prophezeiung erklären Häherfeder und Löwenglut, dass Taubenpfote die Dritte sei, und dass Distelblatt keine der Drei gewesen war.
Häherfeder kann seine Schwester nirgends unter den SternenClan-Katzen entdecken, weswegen er überlegt, ob sie noch am Leben sein könnte, oder ob sie gar im Wald der Finsternis wandelt.
Rußherz erzählt, wie sehr sie Distelblatt vermisst.

Fernes Echo
Häherfeder erzählt Taubenflug ein wenig von Distelblatt, als diese seinen Rat braucht, da sie Angst um das Verhältnis zu ihrer Schwester hat. Auch Löwenglut denkt an sie, als Rußherz ihm erzählt, wie traurig sie darüber ist, so wenig Zeit mit ihren Geschwistern zu haben.

Stimmen der Nacht
Als Häherfeder zusammen mit Wurzellicht seine Kräuter sortiert, findet er in dem hintersten Winkel des Heilerbaus plötzlich einen Fellbüschel von Distelblatt und er fragt sich, wie dieser dahin gekommen sei.
Rosenblatt findet Kräuter, die vor dem Lager liegen und bringt sie zu Häherfeder, da sie denkt, dieser hätte sie dort vergessen. Der Heiler habe sie aber nicht dahin gelegt und auch Blattsee war es nicht, weshalb Häherfeder meint, er würde Feuerstern sagen, er solle demjenigen bei der nächsten Clanversammlung danken, der die Kräuter gefunden habe. Was die Clan-Katzen allerdings nicht wissen, ist, dass Distelblatt die Kräuter dahin gelegt hat und dann wieder schnell verschwunden ist.

Spur des Mondes
Häherfeder und Löwenglut suchen in dem Tunnel, in dem Distelblatt verschüttet wurde, nach ihr, finden jedoch nur ein wenig Fell. Daraus schließen die beiden, dass Distelblatt hoffentlich noch lebt.
Später verirren sich Efeusee und Blumenfall in den Tunneln und suchen einen Weg nach draußen. Nachdem Fallendes Blatt den beiden nur den Weg nach draußen erklärt hat, sie aber diesen nicht finden können, taucht Distelblatt auf und führt die beiden hinaus.
Efeusee konnte nur Distelblatts Augen und den Umriss einer Kätzin sehen.

Der verschollene Krieger
Taubenflug und Efeusee verirren sich in den Gängen des unterirdischen Tunnelsystems. Distelblatt hilft ihnen heraus und verrät den beiden Katzen dabei ihren Namen. Eigentlich hat sie vor, unentdeckt zu bleiben, aber als ein Mondstrahl auf sie fällt, wird sie von Löwenglut, der sich auf die Suche nach Taubenflug und Efeusee gemacht hat, entdeckt. Danach hat sie keine andere Wahl, als den drei Katzen in das Lager des DonnerClans zu folgen. Zuvor hatte sie dem Clan immer wieder geholfen, ohne dass die Katzen etwas merkten. Sie brachte ihnen zum Beispiel Kräuter und rettete die Jungen von Mohnfrost und Beerennase, Kirschpfote und Maulwurfpfote.
Einige Katzen wollten Distelblatt nicht mehr im Clan, denn sie erzählte, dass sie es war, die Aschenpelz getötet hatte. Sie warnte die Krieger außerdem vor Sol, der behauptet hatte, Kirschpfote und Maulwurfpfote gerettet zu haben, obwohl Distelblatt es gewesen war.

Die letzte Hoffnung
Sie rettet Efeusee vor Habichtfrost, Stachelkralle und Schneeschopf auf WindClan-Gebiet und wird dabei von Habichtfrost schwer verwundet. Sie wird von Efeusee und Tigerherz ins Lager gebracht, aber es ist schon zu spät. Distelblatts letzte Worte sind, dass sie froh ist zurückgekehrt zu sein und ihre Mutter besser kennengelernt zu haben. Efeusee will Distelblatt rächen, aber Brombeerkralle kommt ihr zuvor indem er Distelblatts Mörder, seinen Halbbruder, Habichtfrost tötet.

Staffel VI[Bearbeiten]

Die Mission des Schülers
Löwengluts Tochter Disteljunges wurde nach ihr benannt.
Dunkelste Nacht
Folgt
Fluss aus Feuer
Erlenherz wird von Häherfeder erklärt, dass ein Heiler niemals eine Gefährtin und/oder Junge haben darf. Außerdem sagt er, dass seine Schwester Aschenpelz getötet habe, um das Familiengeheimnis zu bewahren.

Staffel VII[Bearbeiten]

Verlorene Sterne
Folgt
Eisiges Schweigen
Folgt
Finsternis im Inneren
Als auf der Großen Versammlung Aschenpelz zum Betrüger erklärt wird, meint Bernsteinpelz, dass er versucht habe Distelblatt zu töten. Von Schilfbart wird ergänzt, dass er von Mausefell gehört hatte, dass er Distelblatt angegriffen habe, als sie alleine war. Außerdem sei er dabei umgekommen, als sie ihn abwehrte, da er ausgerutscht und auf den Kopf gefallen sei.
Ort ohne Sterne
Folgt
Licht im Nebel
Folgt

Special Adventures[Bearbeiten]

Brombeersterns Aufstieg
Als Schüler des DonnerClans die Gedenkstätten auswendig lernen, wird sie das Erste Mal erwähnt.
Später denkt Brombeerstern, dass seine Familie vollständig wäre, wenn Distelblatt noch am Leben wäre, und das er glücklicher wäre. Schwarzstern zählt sie auf der Großen Versammlung als eine der verstorbenen Katzen auf.
Als die DonnerClan-Katzen sich vorübergehend ein anderes Lager suchen müsse, schlägt Efeusee die Tunnel vor, und Brombeerstern erinnert sich an das Tunneltraining Distelblatts zurück. Bernsteinpfote und die anderen Schüler fragen ob Distelblatt wirklich in den Tunneln gelebt hat.
Brombeerstern denkt daran, dass Distelblatt für tot gehalten wurde, weil die Tunnel zusammengebrochen sind, als die Erde weggerutscht ist.
Minzi wird von Brombeerstern in einem der Tunnel gefunden. Brombeerstern erinnert sich schmerzhaft an Distelblatt zurück, da sie früher in einem der Tunnel gelebt hat. Als er ein wenig später mit Eichhornschweif über Geschwister redet, erkennt er, dass sie aus Liebe zu ihrer Schwester ihre Jungen genommen und großgezogen hat. Brombeerstern sagt, dass Distelblatt als eine wahre Kriegerin gestorben ist, da sie ihr Leben für Efeusee opferte.

Krähenfeders Prüfung
Folgt

Eichhornschweifs Hoffnung
Folgt

Graustreifs Versprechen
Folgt

Short Adventures[Bearbeiten]

Distelblatts Geschichte
Sie wird von Fallendes Blatt unterrichtet, wie man in den Tunneln jagt und überlebt, dadurch ist er sowas wie ihr Mentor. Sie beobachtet oft das DonnerClan-Lager, weil sie ihr altes Leben vermisst. Über dem Lager rettet sie schließlich auch Kirschpfote und Maulwurfpfote, als diese von einem Fuchs bedroht werden. Sie rettet ein Fuchsjunges, indem sie es aus den Tunnel führt. Als Taubenflug und Efeusee im Tunnel sind, hilft sie ihnen raus und sagt zu ihnen, dass sie Distelblatt ist.

Blattsees Wunsch
Disteljunges wird als erstes von drei Jungen von Blattsee in einem hohlen Baumstumpf außerhalb der Clan-Territorien geboren. Eichhornschweif schlägt den Namen Disteljunges vor, doch Blattsee will sie nach ihrem ehemaligen Gefährten Krähenfeder benennen. Eichhornschweif meint, da sie die Jungen aufziehen würde, hätte sie ein Recht, bei der Namensgebung mitzureden und setzt sich durch.
Disteljunges und Löwenjunges öffnen die Augen als erste als die Katzen die Rückreise zum DonnerClan antreten und Eichhornschweif anbietet, Häherjunges zu tragen, beschwert sich Disteljunges, dass das unfair sei und Häherjunges Beine ja im Gegensatz zu seinen Augen in Ordnung wären.
Disteljunges bemerkt, dass sie Hunger hat und fragt Eichhornschweif, wo ihre Milch hin ist.

Taubenflugs Schicksal
Folgt

Die Welt der Clans[Bearbeiten]

Legendäre Kämpfe
Haselschweif erwähnt sie, als sie bei den Tunneln sind, und meint, dass sie eine der drei Katzen sei, die über sie Bescheid wissen.

Von Helden und Verrätern
Sie wird von Stein als Denkerin bezeichnet, da für sie das Gesetz der Krieger alles ist. Er sagt auch, dass er es gut findet, dass sie nicht zum brutalen Angriff neigt.

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

Beyond the Code: Brightspirit's Mercy
Folgt

Weiteres[Bearbeiten]

Offizielles Artwork[Bearbeiten]

Leser*innenstimmen[Bearbeiten]

Moriarty (24. August 2020)
Distelblatt war damals, als ich die dritte Staffel gelesen habe von den drei Hauptcharas definitiv mein Favorit und auch jetzt, mehrere Jahre nachdem ich aus Warrior Cats rausgewachsen bin gehört sie zu den spannenderen Charakteren von WaCa. [...] Aber ja, ich bin allgemein ein Fan von Charakteren, die nicht komplett schwarz und weiß sind und wenn einer der Charaktere am Ehesten das war, dann Distelblatt. [...] Letztendlich hat sie immer versucht das Richtige zu tun und zumindest für mich waren die Gründe immer nachvollziehbar.

Corin (14. Oktober 2016)
Distelchen ist immer voll cool. Kann gut jagen, hat nen interessanten Charakter und ist einfach toll. Sie hat viele Lügen im Leben erfahren und geht trotzdem irgendwie gut damit um. Naja. Irgendwie. Ich hätte das jetzt zwar nicht rausposaunt auf der großen Versammlung, aber egaaal. Sie ist trotzdem toll.

Fuchsnase (9. September 2023)
Ich habe Distelblatt immer eher als sehr nervigen Charakter wahrgenommen und bin nie mit ihr warm geworden. Ich mochte ihre Art einfach nicht und fand sie sehr anstrengend.

Löwenklaue (16. Juli 2024)
AM Anfang mochte ich sie nicht so, sie kam mir eher wie eine Besserwisserin vor, vor allem, als sie Heiler-Schülerin wurde. Aber letztendilch ist sie eine tolle Kriegerin, ist extrem schlau und strebt nicht so nach Macht wie ihre Brüder. Vor allem Löwenglut kann ich nicht ausstehen. Als ich erfahren habe, dass sie Aschenpelz umgebracht hat, war ich sehr enttäuscht von ihr, doch irgendwie konnte ich sie auch gut verstehen. In ihr erkenne ich mich am allerbesten wieder. (Ich habe doch tatsächlich geweint, als ich dachte, dass sie gestorben ist...kein Kommentar, ja ich weine manchmal wenn ich lese :) )

Trivia[Bearbeiten]

  • Victoria Holmes erklärte in einem Interview, dass sie ursprünglich geplant hatte, Distelblatt zu einem Teil der Prophezeiung in Die Macht der Drei zu machen. Doch ihr kam keine passende Fähigkeit für die Kriegerin in den Sinn, bis ihr klar wurde, dass Distelblatt niemals ein Teil der Drei sein sollte. [2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Coverdesign Tre korte historier om, Artwork von Johannes Wiebel
  2. warriorcats.com