Himmelsstern

Aus WarriorCats Fan-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Himmelsstern (im Original: Star Flower)  ist eine golden getigerte Kätzin mit weißer Brust und weißen Pfoten. Sie hat große smaragdgrüne Augen mit sternenähnlichen Pupillen.

Sie ist eine Kriegerin im WolkenClan.


Vater – Einauge
Gefährte – Wolkenstern
Sohn – Kleiner Zweig
Töchter – Blumenfuß, Taublüte


Staffel 5[Bearbeiten]

Der leuchtende Stern
Zum ersten Mal taucht sie auf, als die Katzen bei den vier Eichen auf die Geisterkatzen warten. Sie spricht nur mit Donner und verschwindet kurz danach wieder. Sie meint, sie habe viel von ihm gehört und würde gerne testen, ob es stimmte, dass er so schlau und kräftig sei. Donner ist fasziniert von der Kätzin, weist sie aber trotzdem zunächst ab, da sie eine Fremde ist.
Einige Zeit später taucht sie noch einmal auf und spricht mit Donner. Er ist offensichtlich interessiert an ihr und stimmt einem Treffen zu. Sie zeigt ihm einen mit Blumen überwucherten Platz nahe am Fluss. Donner will sie mit ins Lager bringen, doch sie lehnt erst ab.
Später erscheint sie im Moor und erzählt, sie habe von der Krankheit gehört und der leuchtende Stern sei ein Heilmittel dagegen. Donner glaubt ihr sofort, die anderen Katzen sind zunächst skeptisch, doch es wird eine Patrouille losgeschickt, die die Blume holen soll.
Sie werden jedoch von Einauge auf dem Rückweg überfallen. Die anderen Katzen aus dem Moor sind Himmelsstern gegenüber weiterhin skeptisch, besonders Blitzschweif meint, sie würde Donner blind machen. Die beiden Kater streiten sehr heftig deswegen und geraten sogar in einen Kampf. Als die Katzen einen Plan gegen Einauge aushecken, erzählt Donner Himmelsstern bei einem Treffen davon. Als sie Einauge angreifen wollen, geraten die Katzen in einen Hinterhalt und es stellt sich heraus, dass Himmelsstern Einauges Tochter ist und sie verraten hat.
Als Einauge stirbt, ist sie traurig und geschockt. Sie will ihn begraben. Sie behauptet gegenüber Donner, ihre Gefühle waren echt und dass Einauge sie erst später gezwungen habe, die Katzen im Moor auszuspionieren. Donner glaubt ihr nicht und schickt sie weg. Himmelsstern verspricht, den Wald für immer zu verlassen und sich nie mehr blicken zu lassen.


Der geteilte Wald
Donner und Wolkenhimmel treffen Sie dünn und unzufrieden auf einer Lichtung am Wald an, als sie gerade auf Patrouille gehen wollten. Donner ist dafür, sie mit ins Waldlager zu nehmen, sein Vater strebt sich allerdings dagegen.
Am Ende nehmen sie Himmelstern mit in Wolkenhimmels Lager. Als sich Wolkenhimmel einmal allein aus dem Lager begeben will, folgt sie ihm und hält ihm vor, sie kenne den Wald besser als er. Sie will ihm Unterricht über den Wald geben, doch er lehnt trotzig ab. Als Himmelsstern doch auf ihn am "vorgeschlagenen" Ort, den Sonnenfelsen, auf ihn wartet, erscheint Wolkenhimmel jedoch.
Die beiden kommen sich immer näher und werden Gefährten, gegen Ende des Buches erwartet sie auch Junge von ihm. Doch eines Nachts ist sie plötzlich verschwunden und als sie von Wolkenhimmel gefunden wird, ist sie von ehemaligen Gefolgsleuten ihres Vaters umringt, die jetzt von Schlitzer angeführt werden, einem Kater dem Himmelsstern früher versprochen wurde.


Der Sternenpfad
Sie wird von Grauer FlugBlatt und Blitzschweif befreit. Doch während der Befreiung spürt sie, dass ihre Jungen schon kommen. Bei Großer Schattens Lager darf sie ihre Jungen zur Welt bringen. Kieselherz kümmert sich gut um sie und rät ihr, noch bei ihnen im Lager zu bleiben und keinen Besuch zu den Jungen zu lassen, da diese noch sehr klein sind und sehr schnell angesteckt werden könnten.
Auch als sie zurück im Lager von Wolkenhimmel sind, darf die Jungen vorerst niemand besuchen. Schon bald aber dürfen die Jungen das erste mal aus ihrem Bau gehen.
Als die Gruppen sich bei den vier Eichen versammeln um zu besprechen, was sie nun tun sollen, kommt auch sie mit. Als es darum geht, wie man die Streuner am besten bekämpft, kann sie den Katzen einen guten Trick beibringen, den sie von ihrem Vater gelernt hat.

Special Adventure[Bearbeiten]

Mottenflugs Vision
folgt