Sandsturm

Aus WarriorCats Fan-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diskussionsthread im Forum


Sandsturm.png

Sandsturm (im Original: Sandstorm) ist eine hellorange getigerte, hübsche, kräftige und schlanke Kätzin mit fahlen, runden, smaragdgrünen Augen.
Sie lebt im DonnerClan.


Mutter - Buntgesicht
Vater - Rotschweif
Halbbruder - Aschenpelz
Halbschwester - Rauchfell
Gefährte - Feuerstern
Töchter - Eichhornschweif, Blattsee
Mentor - Weißpelz
Schüler - Ampferschweif, Honigfarn


1. Staffel[Bearbeiten]

In die Wildnis[Bearbeiten]

Sandpfote ist die beste Freundin von Borkenpfote. Sie verachtet Feuerpfote wegen seiner Hauskatzenherkunft.

Feuer und Eis[Bearbeiten]

Sandpfote ist in den Kampf mit dem FlussClan verwickelt. Als sie nahe der Schlucht kämpft, rettet Feuerherz sie. Zuerst ist sie wütend, doch als sie sieht wie Weißkralle stirbt, bewundert sie Feuerherz.
Als Braunstern Streuner ins Lager des DonnerClans führt, kämpft sie wie eine Kriegerin. Blaustern ernennt sie danach zusammen mit Borkenpfote zu einer Kriegerin. Sie heißt dann Sandsturm.

Geheimnis des Waldes[Bearbeiten]

Sie ertappt Feuerherz und Graustreif, wie diese Rabenpfote besuchen wollen. Die beiden lügen sie an und sagen, sie gehen jagen und dass Sandsturm Blaustern informieren soll. Stattdessen erzählt sie es Tigerkralle, der den beiden nicht glaubt.
Es gefällt ihr nicht, dass Graustreif sich mit einer FlussClan-Katze trifft.
Sie ist von Blausterns Verhalten genervt und gratuliert Feuerherz als eine der wenigen Katzen zu seinem neuen Rang als Stellvertreter.

Vor dem Sturm[Bearbeiten]

Sandsturm hilft Feuerherz Wolkenpfote zu befreien, der in einem Zweibeinernest gefangen ist. Rabenpfote zeigt den beiden das Zweibeinernest.
Später, als Borkenpelz und Dunkelstreif Schüler bekommen und sie nicht, ist sie etwas enttäuscht.
Als im Wald ein Feuer ausbricht, hilft Sandsturm anderen Katzen und tröstet nach dem Feuer Rußpelz, da sich herausstellt, dass Gelbzahn das Feuer nicht überlebt hat.

Gefährliche Spuren[Bearbeiten]

Feuerherz will Sandsturm Bernsteinjunges nicht als Schülerin geben, weil er sie vor Tigerkralle beschützen will. Darauf reagiert sie sehr verletzt und ist wütend auf Feuerherz. Die Freundschaft der beiden scheint zerstört. Doch dann vertragen sie sich wieder, gestehen sich ihre Liebe und werden Gefährten.

Stunde der Finsternis[Bearbeiten]

Es ist schwerer mit Feuerstern Zeit zu verbringen, da er jetzt für den Clan Verantwortung tragen muss. Er zieht es in Erwägung sie als Stellvertreterin zu wählen, doch sie hatte noch nie einen Schüler.
Sandsturm trainiert Ampferjunges, Schlammjunges und Regenjunges, wie man gegen Eindringlinge kämpft. Alle drei wollen sie zum Mentor, Feuerstern verspricht ihr insgeheim, dass sie die Mentorin von Ampferjunges wird.
Sie kämpft tapfer in der Schlacht gegen den BlutClan.


2. Staffel[Bearbeiten]

Mitternacht[Bearbeiten]

Sie ermahnt Brombeerkralle und ihre Tochter Eichhornpfote nicht zu streiten. Bei der Kriegerzeremonie von Ampferschweif verspricht sie ihrem Gefährten Feuerstern, dass der Clan auf Ampferschweif stolz sein wird und zeigt sich ebenfalls sehr stolz.
Sie erklärt Feuerstern öfters, dass er Eichhornpfote mit Schimpfen und Ermahnungen nicht erziehen kann.
Im Epilog des Buches geht sie mit Feuerstern, Wolkenschweif, Graustreif und ihrer Tochter Blattpfote auf Patrouille und erlebt mit, wie die Zweibeiner und ihre Monster mit der Zerstörung des Waldes beginnen.

Mondschein[Bearbeiten]

Sandsturm und ihr Gefährte Feuerstern machen sich Sorgen um Eichhornpfote, weil sie mit Brombeerkralle mit auf die Reise zum Wassernest der Sonne gekommen ist. Nur Blattpfote weiß von der Reise.

Morgenröte[Bearbeiten]

Sie ist in der Hierachie als Kriegerin des Donnerclans aufgelistet.

Sternenglanz[Bearbeiten]

Sie ist in der Hierachie als Kriegerin des Donnerclans aufgelistet.

Dämmerung[Bearbeiten]

Nach Graustreifs Verschwinden kümmert sie sich mit den anderen älteren Kriegern, um die Pflichten eines 2.Anführers.

Sonnenuntergang[Bearbeiten]

Sie überredet, nachdem Brombeerkralle schonmal mit ihm gesprochen hat, Feuerstern dazu, dass er einen neuen 2.Anführer ernennt.


3. Staffel[Bearbeiten]

Der geheime Blick[Bearbeiten]

Sandsturm ist die Mentorin von Honigpfote geworden.
Sie kämpft mit als der SchattenClan versucht, sein Territorium zu erweitern und dabei auf eine Patrouille trifft.

Fluss der Finsternis[Bearbeiten]

Sie liegt zusammen mir ihren Gefähren Feuerstern]] im Bau. Distelpfote sagt zu Feuerstern, dass er nicht den WindClan angreifen soll und er sagt zu ihr, dass er das gar nicht vorgehabt hätte. Distelblatt macht sich Sorgen, dass der WindClan den FlussClan vertreiben könnte, aber Sandsturm beruhigt sie.

Verbannt[Bearbeiten]

Als sich Birkenfall darüber beschwert, dass er nicht der Mentor von Eispfote geworden ist, sagt Sandsturm, dass Feuerstern immer die besten Krieger für diese Aufgabe aussucht.

Zeit der Dunkelheit[Bearbeiten]

Ihre Schülerin Honigpfote wird zur Kriegerin ernannt und erhält den Namen Honigfarn. Während der DonnerClan zusammen mit dem SchattenClan gegen den WindClan und den FlussClankämpfen, vertreibt Sandsturm zusammen mit ihrer Tochter Eichhornschweif ein paar FlussClan-Krieger von ihrem Territorium. Eichhornschweif erleidet dabei eine schwere Verletzung am Bauch, weshalb sich Sandsturm sehr um sie sorgt.

Lange Schatten[Bearbeiten]

Distelblatt sagt, dass Dornenkralle krank ist. Sandsturm meint, dass sie sich nach den Kampf gegen den WindClan keine kranken Katen leisten dürfen.Sie ist um ihren Gefähren Feuerstern besorgt, da er ein Leben durch Grünen Husten verloren hat. Als Brombeerkralle zwei mal Aschenpelz hintereinander zu einer Patrouille einteilt, sagt sie ihn das.

Sonnenaufgang[Bearbeiten]

Honigfarn, Sandsturms ehemalige Schülerin, stirbt an einem Schlangenbiss. Sie hatte Wurzeljunges vor der Schlange gerettet.


4. Staffel[Bearbeiten]

Der vierte Schüler[Bearbeiten]

Sie ist auf Patrouille, als diese von einem Fuchs angegriffen wird und Feuerstern dabei ein Leben verliert. Sandsturm ist sehr besorgt um ihren Gefährten.
Als Löwenglut testen will, wie gut Taubenpfotes Gehör ist, fragt Sandsturm, was er dort mache und er antwortet, er führe ein Experiment durch.

Fernes Echo[Bearbeiten]

Sie ist mit Eiswolke, Dornenkralle, Löwenglut und Taubenflug auf Patrouille.
Später ist die Kätzin auch bei dem Treffen der älteren Katzen dabei, das Feuerstern organisiert.
Im Kampf zwischen dem DonnerClan und dem SchattenClan verliert Feuerstern ein Leben. Sandsturm stürmt sofort an die Seite ihres Gefährten und fragt, was passiert sei.

Stimmen der Nacht[Bearbeiten]

Als es beginnt zu schneien, muss Sandsturm oft husten und behauptet, es läge am Einatmen der Schneeflocken. Häherfeder verlegt sie bald in den Heilerbau, doch weitere Katzen erkranken an Weißem Husten.
Als der SchattenClan Kräuter als Gegenleistung für die Freilassung von Efeupfote verlangt, sind viele Katzen besorgt, dass die Kräuter nicht mehr für Sandsturm und die anderen kranken DonnerClan-Katzen reichen würden.

Spur des Mondes[Bearbeiten]

Häherfeder erwähnt, dass Sandsturm sich von ihrer Krankheit erholt, aber immer noch Husten hat.
Als der Heiler Feuerstern aufsucht um ihm zu sagen, dass er zum Stamm des eilenden Wassers gehen muss, ist Sandsturm bei ihrem Gefährten, lässt die beiden aber allein um nach Mohnfrosts Jungen zu sehen.

Die letzte Hoffnung[Bearbeiten]

Sie kämpft an der Seite ihres Clans gegen die Katzen des Waldes der Finsternis.
Ahornschatten greift sie an, weil sie meint Sandsturm hätte alles, was ihr verwehrt geblieben ist - einen Gefährten, der sie liebt, gesunde, lebende Junge und den Respekt ihres Clans.
Tüpfelblatt rettet sie und sagt Ahornschatten, dass sie nicht zulassen würde, dass Feuersterns Liebe etwas zustößt, da sie ihn glücklich sehen will und Sandsturm ihn glücklich macht. Ahornschatten tötet Tüpfelblatt, woraufhin Sandsturm sie vertreibt.
Als Feuerstern stirbt, trauert sie sehr um ihn, ruft jedoch den Namen des neuen Anführers des DonnerClans aus: Brombeerstern.


6. Staffel[Bearbeiten]

Die Mission des Schülers[Bearbeiten]

_Älteste Katze mit Graustreif, Millie und Charly.
Sie vermisst Feuerstern und ist stolz auf Funkenpfote und Erlenpfote. Als Erlenpfote ihr von seiner Vision von den WolkenClan erzählt, weiht sie ihn ein, dass sie schon mal bei dem Wolkenclan mit Feuerstern war. Mit Kraft und Mühe schafft sie es, Brombeerstern zu überzeugen, dass sie bei Erlenpfotes Mission dabei sein darf. Sie übernimmt die Führung in der Gruppe, die den Wolkenclan aufsuchen möchte. Unterwegs wird sie in einem Kampf gegen einen Fuchs verwundet und will nicht, dass Erlenpfote sie behandelt. Die Wunde entzündet sich und sie bekommt Fieber. Ein paar Tage hält sie entkräftet noch durch, doch dann erscheint sie Erlenpfote eines Nachts in einer Vision und teilt ihn mit, dass jetzt im SternenClan über ihn wacht und ermutigt ihn, mit der Gruppe weiter zu ziehen. Erlenpfote glaubt, Sandsturms Tod ist seine Schuld.


Sonstiges[Bearbeiten]

Das Gesetz der Krieger[Bearbeiten]

Sie wird einmal als Sandpfote in "Weißpelz erklärt Grenzsicherung" erwähnt, und erzählt "Ein besonderes Hauskätzchen".

Feuersterns Mission[Bearbeiten]

Sandsturm begleitet Feuerstern auf seiner Reise den WolkenClan zu suchen. Unterwegs werden sie von einem Gewitter getrennt, doch sie finden wieder zusammen. Als sie das Lager gefunden haben und Wolkes Geschichte über den WolkenClan gehört haben, will Feuerstern wieder nach Hause. Sandsturm überredet ihn aber den WolkenClan wieder aufzubauen. Nachher im Kampf gegen die Ratten muss Sandsturm entweder Feuerstern oder einen der Krieger des neuen WolkenClans, Regenpelz, retten. Sie entscheidet sich natürlich für ihren Gefährten. Als Feuerstern eine Vision von Tüpfelblatt hat, sieht Sandsturm diese auch. Sie denkt, dass sie für Feuerstern immer nur die zweite Wahl gewesen wäre. Doch Tüpfelblatt versichert ihr, dass dies nicht so sei und sie nie Gefährten hätten sein können da sie Heilerin war.
Im Epilog des Buches wird zuerst erwähnt, wie Feuerstern, zu den Schülern und deren Mentoren schaut. Danach geht er zur Kinderstube, auf dem Weg dorthin begegnet er Rußpelz. Feuerstern fragt sie wie es Sandsturm ginge, die Heilerin antwortet darauf, sie habe ihr etwas Borretsch gegeben damit es die Milch anregt. Feuerstern ist erleichtert, und geht in die Kinderstube hinein. Dort sieht er Sandsturm in ihrem Nest, und Sandsturm sagt zu ihm, dass sie die Namen Eichhornjunges und Blattjunges schön findet. Feuerstern bejaht das.

Brombeersterns Aufstieg[Bearbeiten]

Sie wird langsam alt und ist nicht mehr so fit. Als der DonnerClan wieder in ihr altes Lager ziehen können, entscheiden sich sie und Graustreif, in den Ältestenbau zu ziehen.

Tigerclaw's Fury[Bearbeiten]

Als Tigerkralle beobachtet, wie die DonnerClan-Katzen vor dem Feuer aus ihrem Lager fliehen, will Sandsturm Feuerherz davon abhalten, zurückzugehen um nach Brombeerjunges und Flickenpelz zu suchen. Sie will ihren Gefährten begleiten, doch Weißpelz meint, dass sie sie brauchen um den Clan in Sicherheit zu bringen.

Leafpool's Wish[Bearbeiten]

Blattsee ist verzweifelt, dass sie ihrer Mutter nichts von den Jungen erzählen kann, die sie erwartet. Sie versucht, sich von Sandsturm fernzuhalten, da sie Angst hat, die erfahrene Kätzin könnte erkennen, dass sie trächtig ist.
Als Blattsee den Clan unter dem Vorwand, nach Kräutern zu suchen, verlassen möchte, ist Sandsturm besorgt und möchte nicht, dass ihre Tochter geht. Als Eichhornschweif anbietet, ihre Schwester zu begleiten, beschließen Feuerstern und Sandsturm, Blattsee nur mit Eichhornschweifs Begleitung gehen zu lassen.

Taubenflugs Schicksal[Bearbeiten]

Sandsturm trauert zu Beginn sehr um ihren Gefährten Feuerstern.
Bald darauf beginnt sie, zu husten und hält damit den gesamten Kriegerbau wach. Brombeerstern quartiert sie daraufhin im Schülerbau ein und Maulwurfpfote und Kirschpfote ziehen vorübergehend in den Ältestenbau. Eichhornschweif leistet ihrer Mutter zunächst Gesellschaft. Doch als Unkenfuß ebenfalls erkrankt, zieht er zu Sandsturm in den Bau.
Charly bemerkt, dass ihn das alles an Feuersterns Entscheidung erinnert, die kranken Katzen in dem alten Zweibeinernest unterzubringen. Sandsturm erinnert, dass es ihn selbst ein Leben gekostet habe. Sie bezweifelt, dass der wenig geschützte Bau den kranken Katzen helfen würde, sich zu erholen.
Als Brombeerstern ihr vorschlägt, in den Ältestenbau zu ziehen, reagiert Sandsturm amüsiert, aber abweisend. Sie meint, sie habe noch genug Leben in den Pfoten um ihren Clan zu dienen.


Pressestimmen[Bearbeiten]

Von Wolfsherz (27. April 2014)
Am Anfang fande ich sie noch nicht so toll, weil sie sich einfach dumm gegenüber Feuerpfote/stern benommen hat.
Doch als sich das ändert und sie schließlich Gefährten wurden, hat sie ihn anders behandelt und ich finde, dass die wirklich gut zusammen passen.

Von Sonnenlicht (29. April 2015)
Als ich die erste Staffel gelesen habe (das mag jetzt komisch klingen) mochte ich Sandsturm gleich! Irgendwie hat mir ihre rasante, wilde und auch etwas hochnäsige Art gefallen. Jetzt ist sie ja viel ruhiger und überlegter geworden. Sie passt eigentlich ganz gut zu Feuerstern