Schwarzstern

Aus WarriorCats Fan-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diskussionsthread im Forum


Schwarzstern (im Original: Blackstar) ist ein großer, muskulöser Kater mit weißem Fell und großen, schwarzen Pfoten.
Er ist Anführer im SchattenClan.


Mutter - Holunderblüte
Schwester - Farnschatten
Bruder - Kieselfang
Schüler - Mohnblüte, Dämmerwolke


Staffel 1[Bearbeiten]

In die Wildnis
Feuerpfote sieht ihn das erste Mal auf einer großen Versammlung.
Später nimmt er am Überfall des DonnerClans teil und tötet dabei die Älteste Rosenschweif um in die Kinderstube zu gelangen. Gelbzahn, die ehemalige SchattenClan Heilerin und Gefangene des DonnerClans, verjagt ihn.
Als Gelbzahn die DonnerClan Katzen anführt, um die gestohlenen Jungen zu befreien, jagt Weißpelz Schwarzfuß weg vom SchattenClan Lager, zusammen mit Braunstern und seiner Gruppe Streuner.

Feuer und Eis
Schwarzfuß ging mit Braunstern als dieser aus dem SchattenClan verbannt wurde.
Später greift er mit anderen Streunern das DonnerClan Lager an, obwohl sein Name nicht erwähnt wird.

Geheimnis des Waldes
Schwarzfuß greift zum Zweiten Mal mit den Streunern den DonnerClan an, wenn auch sein Name nicht erwähnt wird. Der Angriff wird von Tigerkralle geleitet.

Vor dem Sturm
Schwarzfuß schließt sich Tigerstern und seinen Streunern an und wird später dessen Stellvertreter.

Gefährliche Spuren
Er ist der Stellvertreter des SchattenClans, der Anführer ist Tigerstern. Er ist ihm gegenüber sehr treu. Der Wind-, Fluss- und SchattenClan wissen da noch nichts von Tigersterns mörderischen Vergangenheit und wahnsinnigen Plänen.

Stunde der Finsternis
Ampferjunges folgt Dunkelstreif heimlich in den Wald hinaus und sieht ihn dort mit Schwarzfuß Neuigkeiten austauschen.
Später sieht man ihn im FlussClan Lager, das jetzt Stützpunkt des TigerClans ist. Nachdem Dunkelstreif es nicht schafft, Steinfell zu töten, ermordet Schwarzfuß ihn an seiner Stelle, weil Steinfell sich weigert, die wehrlosen Schüler Sturmpfote und Federpfote umzubringen.
Nach Tigersterns Tod bildet er gemeinsam mit den anderen 3 Clans den LöwenClan, dessen Ziel es ist, den BlutClan mit dessen Anführer Geißel zu vertreiben. Nach dem siegreichen Kampf fragt Feuerstern was er als nächstes tun wird, und Schwarzfuß sagt, dass er zum Mondstein reisen wird, um seine 9 Leben zu erhalten. Feuerstern erwähnt auch, dass er gesehen hat wie er Steinfell umbrachte und Schwarzfuß scheint darüber beschämt. Feuerstern denkt, dass Schwarzstern nicht mehr unnötig Blut verschütten wird, traut ihm aber nicht vollkommen.
Schwarzstern wählt die ehemalige Streunerin Rostfell zum Stellvertreter.


Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Als die Zweibeiner beginnen, das Land von DonnerClan, WindClan und SchattenClan zu verwüsten, lehnt er ein Bündnis mit Feuerstern ab, da der SchattenClan in seinen Augen sehr gut alleine zurechtkommt. Mit der Zeit verliert er jedoch den Sinn dafür, was richtig ist, zum Beispiel befiehlt er seinen Kriegern, die Ratten vom Krähenort zu jagen, obwohl diese Krankheiten verbreiten.

Mondschein
Als Feuerstern mit Rußpelz, Blattpfote, Graustreif und Farnpelz den SchattenClan besucht, um mit diesem über das zu reden, was die Zweibeiner tun, lehnt Schwarzstern das Vorhaben jedoch ab. Er begründet dies damit, dass sie in der Blattleere immer noch die Ratten vom Krähenort essen könnten. Rußpelz erinnert ihn aber daran, was das letzte mal passiert ist, als der SchattenClan das tat. Kleinwolke stimmt dem zu. Schwarzstern sagt, dass jetzt alles anders sei, da Nachtstern auch nicht mehr da sei und der SchattenClan damit alleine zurechtkäme und die Zweibeiner wahrscheinlich nicht zurückkommen würden. Rostfell bringt die DonnerClan-Katzen zur SchattenClan-Grenze.

Morgenröte
Er erklärt sich bereit mit dem DonnerClan und dem WindClan aus dem Wald zu gehen, obwohl er erst in den Zweibeinerort ziehen wollte, dort, wo der BlutClan einst lebte und ihnen Kieselstein dort die besten Jagdplätze zeigen könnte. Erst als das SchattenClan-Lager zugrunde gemacht wird, stimmt er zu, den Wald zu verlassen.
Als Schmutzfell im Sterben liegt und Triefnase Schwarzstern fragt, ob er zu ihm gehen darf und sich verabschieden kann, scheint er großen Respekt vor dem älteren Kater zu haben. Schwarzstern tröstet Nachtflügel, als ihr Sohn Rauchpfote eine Klippe hinunterfällt.

Sternenglanz
Als die Katzen am See ankommen, schicken sie eine Gruppe Katzen, die nach Gefahren Ausschau halten sollen, voraus. Er beauftragt seine Zweite Anführerin Rostfell. Die Anführer schicken eine Katze aus jedem Clan um den See herum. Er wählt Bernsteinpelz. Als Feuerstern Eichhornschweif zusätzlich zu Brombeerkralle mitgehen lässt, sagt er der DonnerClan braucht nicht zu glauben, dass er deshalb Sonderrechte bezüglich des Territoriums bekäme.

Dämmerung
Als Eichhornschweif ihm vorschlägt, dass der DonnerClan dem SchattenClan hilft den Hauskätzchen eine Lektion zu erteilen, lehnt er zuerst ab. Doch Zedernherz überredet ihn schließlich zuzustimmen. Er befielt Rostfell die Patrouille anzuführen. Er selbst bleibt zurück und bewacht das Lager, da er wahrscheinlich einen Angriff vom DonnerClan fürchtet.

Sonnenuntergang
Als der SchattenClan von Habichtfrost erfährt, dass der DonnerClan von Dachsen angegriffen wurde und schwach sei, schickt Schwarzstern ein paar Krieger los, um das SchattenClan-Territorium zu vergrößern. Später auf der Großen Versammlung rechtfertigt er dies damit, dass sein Clan wegen den Zweibeinern nicht genug Beute fangen könne und sie deshalb ein größeres Territorium bräuchten. Leopardenstern kommentiert, dass dies mehr oder weniger bei ihrem Clan auch der Fall sei.


Staffel 3[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Er greift mit dem SchattenClan den DonnerClan an um ihnen Territorium zu stehlen, muss jedoch eine Niederlage einstecken.

Fluss der Finsternis
Auf der Großen Versammlung verkündet er, dass Bernsteinpelz drei Junge geworfen hat, Flammenjunges, Tigerjunges und Lichtjunges.

Verbannt
Als Beerennase und Birkenfall versehentlich die SchattenClan-Grenze übertreten und Feuerstern sowie Schwarzstern hinzustoßen, meint Schwarzstern, dass sich die Clans nicht am See hätten niederlassen sollen.
Als Brombeerkralle und Löwenpfote in das Lager des SchattenClans kommen um Bernsteinpelz auf eine Reise zum Stamm des eilenden Wassers mitzunehmen, meint er, dies wäre ihre Entscheidung, ist jedoch überrascht, als sie tatsächlich zusagt.

Zeit der Dunkelheit
Kleinwolke erhält eine Nachricht vom SternenClan, dass Schwarzstern seinen Glauben verliert. Rostfell übernimmt nun die meisten Anführerpflichten.
Als Distelpfote den SchattenClan um Hilfe im Kampf gegen WindClan und FlussClan bittet, schickt er einige Krieger unter Rostfells Kommando aus.
Als Distelpfote, Löwenpfote und Häherpfote mit Sol das SchattenClan-Territorium betreten, werden sie von einer Patrouille in dessen Lager geführt. Schwarzstern unterhält sich mit Sol, welcher ihn darin unterstützt, sich vom SternenClan abzuwenden.
Auf der nächsten Großen Versammlung erscheint Schwarzstern in Sols Begleitung und verkündet, dass der SchattenClan nun nicht mehr an den SternenClan und das Gesetz der Krieger glaube.

Lange Schatten
Flammenpfote erzählt im DonnerClan, dass Schwarzstern seinen Kriegernamen Schwarzfuß wieder angenommen hat.
Als Schwarzstern das falsche Zeichen vom SternenClan sieht, ist er erst skeptisch, bekennt sich jedoch wieder zum SternenClan, als ihm zwei Kriegerahnen erscheinen und verjagt Sol.


Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Folgt

Fernes Echo
Auf einer Großen Versammlung spricht Schwarzstern Feuerstern und den DonnerClan an, die Grenzen besser zu beachten. Als Nebelstern erzählt, dass Leopardenstern gestorben sei, trauert er.
Als Wurzelpfote von einem Baum erwischt wurde, suchen Häherfeder und Eichhornschweif den SchattenClan-Heiler Kleinwolke auf. Schwarzstern bittet die Beiden in seinen Bau, solange ein Krieger Kleinwolke holt. Als er erfährt, dass Langschweif umgekommen ist, ist er ziemlich mitgenommen.

Die letzte Hoffnung
Er verliert ein Leben während dem Kampf gegen den Wald der Finsternis. Kurz darauf ist er schon kräftig genug um ein Clangefährte vor einem feindlichen Krieger zu verteidigen.
Später tötet er Rotweide, da dieser seinen Clan verraten hat und ihn herausgefordert hat.


Sonstiges[Bearbeiten]

Brombeersterns Aufstieg
Er stirbt als das Lager des SchattenClans geflutet wird.

Tigerclaw's Fury
Schwarzfuß gehört nach Braunsterns Tod zum Gefolge von Tigerkralle.
Er wird von Tigerkralle zum Stellvertreter ernannt, nachdem dieser aufgrund eines gefälschten Zeichens vom SternenClan zum Anführer des SchattenClans ernannt wird.

Leafpool's Wish
Er taucht im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Anführer aufgelistet.

Taubenflugs Schicksal
Er geht mit Eschenkralle zum DonnerClan. Schwarzstern hat Probleme beim reden und so erklärt Eschenkralle, dass sie sich fragen was mit den Katzen passiert, die mit dem Wald der Finsternis gekämpft hatten. Sie vereinbaren, dass sie sich auf der Insel mit denjenigen Katzen treffen. Bei ihrem Treffen auf der Insel beschließen sie, dass diese Katzen neu schwören müssen.
Auf der nächsten großen Versammlung sagt er, dass der SchattenClan wieder so stark ist wie vorher und sie die Baue erneuert haben, sowie einen Fuchs vertrieben haben.