Wind

Aus WarriorCats Fan-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Covergalerie

Allgemeine Angaben[Bearbeiten]

Wind ist das fünfte Buch der achten Warrior Cats Staffel A Starless Clan.

Erscheinungsdatum: 02. April 2024 (Englisch)
Autorin: Cherith Baldry
Übersetzer*in: -
Verlag: HarperCollins
ISBN: 9780063050334
Seitenzahl: -
Coverkatze: Spritzschweif, Pfeifpfote und Frostpfote
Covergestaltung: Owen Richardson (Englisch)

Leseproben
Englische Leseprobe

Klappentext[Bearbeiten]

Frostpaw has returned to the lake just in time to reveal all she knows at the Gathering—but the Clans are reluctant to believe an apprentice who’s already admitted to lying about her visions in the past, and she is forced to take refuge in ShadowClan as Splashtail seizes control of her home. While the other Clan leaders debate whether to interfere any further in RiverClan affairs, Nightheart has his paws full teaching Clan ways to the two park cats who followed him home, and Sunbeam’s efforts to fit in as the newest member of ThunderClan are hampered by her concerns for her mother, who is paying for her treachery with exile and illness. As Berryheart’s schemes take an alarming new turn—and Splashtail’s ambitions turn toward violence—a few cats’ efforts may not be enough to preserve the peace [Quelle 1]

Freie Übersetzung[Bearbeiten]

Frostpfote ist gerade rechtzeitig zum See zurückgekehrt, um von ihren Erkenntnissen zu berichten - doch die Clans zögern, einer Schülerin Glauben zu schenken, die schon einmal über ihre Visionen gelogen hat. Sie wird gezwungen, im SchattenClan Zuflucht zu suchen, während Spritzschweif die Kontrolle über ihr Zuhause übernimmt. Während die anderen Anführer darüber diskutieren, ob sie in die Geschehnisse im FlussClan eingreifen sollten, hat Nachtherz seine Pfoten voll damit, den zwei Parkkatzen, die ihm gefolgt sind, das Kriegerleben nahezubringen. Sonnenstrahls Bemühungen, sich in den DonnerClan einzufügen, werden von der Sorge um ihre Mutter gestört, die für ihren Verrat mit Verbannung und Krankheit bezahlt. Als Beerenherz' Pläne eine alarmierende neue Richtung einschlagen - und Spritzschweifs Ehrgeiz in Gewalt umschlägt - sind die Bemühungen einiger weniger Katzen vielleicht nicht genug, um den Frieden zu wahren.

Alle Bände von Staffel VIII[Bearbeiten]

Fluss
Wolken
Schatten
Thunder
Wind
Star

Handlung[Bearbeiten]

Achtung! Dieser Bereich beinhaltet Spoiler!

Prolog[Bearbeiten]

In einer Rückblende treffen sich Ringelfeder und Spritzschweif heimlich im Schilf am Ufer des Sees, einige Entfernung vom FlussClan-Lager. Ringelfeder weiht Spritzschweif in ihren Plan ein, die Führung über den FlussClan zu übernehmen. Sie erklärt auch, dass sie ihre Tochter Frostpfote bewusst zum Weg der Heilerschülerin gedrängt hat, damit diese Ringelfeder zum Posten der Anführerin verhelfen würde. Ringelfeder fordert Spritzschweif auf, Schilfbart umzubringen, dafür würde sie als Anführerin Spritzschweif zu ihrem Stellvertreter machen. Schilfbart scheint zunächst unsicher, sagt schließlich jedoch zu. Insgeheim plant er jedoch, auch Ringelfeder umzubringen und selber Anführer zu werden.

Wort gegen Wort[Bearbeiten]

Frostpfote beobachtet aus ihrem Versteck heraus mit Nachtherz, Waffle und Wasp die Große Versammlung. Sie ist entsetzt, dass Hülsenlicht nun Heiler ist und verkündet, dass Spritzschweif der neue Anführer des FlussClans werden soll. Frostpfote stürmt auf die Lichtung und verkündet, dass Spritzschweif für die Tode von Schilfbart und Ringelfeder verantwortlich ist und auch versucht hat, sie selbst umzubringen. Pfeifpfote und Nachtherz unterstützen Frostpfotes Geschichte. Spritzschweif gibt zu, von Ringelfeders Plänen gewusst zu haben, leugnet jedoch die Morde. Stattdessen zweifelt er Frostpfotes Glaubwürdigkeit und ihre mentale Gesundheit an. Die meisten Katzen misstrauen eher Frostpfote als Spritzschweif, daher wird er vorerst als Anführer akzeptiert. Spritzschweif verbannt daraufhin Frostpfote aus dem FlussClan und keine der Katzen aus dem FlussClan widerspricht. Nachtherz bittet Eichhornstern, Frostpfote aufzunehmen, doch die Anführerin zögert. Tigerstern schreitet ein und verkündet, dass er Frostpfote aufnehmen wird. Die Parkkatzen Waffle und Wasp dürfen vorerst im DonnerClan bleiben.

Nachtherz erzählt Eichhornstern, was genau auf seiner Reise mit Frostpfote geschehen ist. Eichhornstern glaubt ihm, will sich jedoch trotzdem nicht in Angelegenheiten des FlussClans einmischen, um ihre noch neue Position als Anführerin nicht zu gefährden. Sie sagt, dass der Anstoß aus dem FlussClan selbst kommen muss, bevor die anderen Clans einschreiten können. Außerdem gibt sie Waffle und Wasp einen Mond lang Zeit, darüber nachzudenken, ob sie im DonnerClan bleiben möchten und als Krieger trainieren, oder zu ihrem Park zurückkehren.

Während Nachtherz und Sonnenstrahl gemeinsam an der WindClan-Grenze jagen und über ihre gemeinsame Zukunft sprechen, begegnen sie einer WindClan-Patrouille. Windpelz will über die vergangegene Große Versammlung sprechen. Es stellt sich heraus, dass auch Hasenstern ihre Zweifel an Spritzschweifs Geschichte hat, jedoch wie Eichhornstern sich nicht ungebeten einmischen will. Außerdem erzählt Windpelz Sonnenstrahl, dass Beerenherz, Spatzenschweif und Talsprung hinter der Grenze des WindClan-Territoriums gesichtet wurden und Beerenherz verletzt zu sein schien. Sonnenstrahl macht sich Sorgen um ihre Familie, auch wenn sie sich gegenüber dem WindClan entschieden distanziert gibt. Sie möchte ihnen helfen.

Frostpfote schleicht sich einen viertel Mond später ins Flussclanlager, wo sie sieht, dass Spritzschweif seinen Clan hart trainieren lässt und plant, den Schattenclan als Vergeltungsschlag anzugreifen. Mottenflügel entdeckt die frühere Heilerkatzenschülerin und erzählt ihr im Geheimen, dass sie Frostpfote glaubt, dass sie aber im Clan bleiben möchte, um diesen nicht ungeschützt zu lassen. Hülsenlicht interessiert sich nicht für das Heilen und so gäbe es keine Heilerkatze im Clan, die Kampfwunden versorgen könnte. Frostpfote erfährt auch, dass Spritzschweif noch nicht beim Mondsee war und dies auch nicht anstrebt. Er meint, er bräuchte die Zustimmung des Sternenclans nicht. Nachtherz lehrt in der Zwischenzeit Wasp und Waffle alles Wichtige, was es als Clankatze zu wissen gibt. Die beiden sind dankbar, doch ihr Wunsch dem Flussclan anzugehören, ist riesig. Nachtherz bringt die beiden zu den Ältesten, die ihnen Geschichten über den Donnerclan erzählen sollen. Nachtherz hofft, sie so dazu zu bringen, im Donnerclan bleiben zu wollen.

Sonnenstrahl entscheidet sich, nach ihrer Familie zu schauen. Sie informiert auch Nachtherz und Eichhornstern und macht sich schließlich auf den Weg. Beerenherz ist in sehr schlechtem Zustand. Sie hat ein verletztes Hinterbein und ist sehr mager. Trotzdem bleibt diese stur und erklärt ihrer Tochter, dass sie den Fehler eindeutig bei Tigerstern sieht und niemals um Hilfe bitten wird. Sonnenstrahl geht mit ihrem Bruder auf Jagd und verspricht diesem bald wieder zu kommen. Am Weg zurück ins Donnerclanlager wäre sie beinahe in eine Windclan Patrouille gelaufen.

Frostpfote geht gemeinsam mit Schattenhelle und Pfützenglanz zum Halbmondtreffen zum Mondsee und muss sich dort rechtfertigen dort zu sein, denn schließlich gehört sie derzeit keinem Clan an und ist auch keine Heilerschülerin mehr. Hülsenlicht und Mottenflügel kommen verspätet. Es gibt Diskussionen untern den Heilern, warum Spritzschweif nicht am Mondsee gewesen ist. Häherfeder ist überzeugt davon, dass Frostpfote die Wahrheit sagt und Hülsenlicht in Wahrheit keine Heilerkatze ist. Die Vision, die Frostpfote am Mondsee erhält, zeigt einen Schatten, der auf eine Fluss fällt, woraufhin sich ein tiefes dunkles Loch auftut und den Fluss einsaugt.

Nachtherz geht mit Eichhornstern nach seinem Bitten ins Schattenclanlager, um nach Frostpfote zu sehen. Tigerstern und Frostpfote erzählen den beiden von den Erkenntnissen von Frostpfote, die sie erfahren hat, als sie im Flussclanlager und am Mondsee war. Alle machen sich Sorgen um die Entwicklungen im Flussclan und befürchten einen bevorstehenden Krieg.

Sonnenstrahl stiehlt Kräuter aus dem Lager der Heilerkatzen, während diese beim Kräutersuchen sind. Sie bittet Lorbeerglanz um Hilfe. Dieser gibt vor, mit ihr auf Jagd zu gehen, während Sonnenstrahl ihre Familie besucht. Beerenherz will keine Hilfe von den Clans, aber Sonnenstrahls Vater verabredet sich in 3 Tagen mit Sonnenstrahl an der Grenze zum Donnerclanlager, um dort Hilfe der Heilerkatzen zu erbitten. Am Heimweg wird Sonnenstrahl von Krähenfeder erwischt und zu Hasenstern gebracht, wo sie die Nacht im Windclanlager bleiben muss.

Es ist die erste klare Nacht seit dem Halbmondtreffen und Frostpfote überredet Pfützenglanz mit zum Mondsee zu kommen, um zu sehen, ob Spritzschweif Verbindung zum Sternenclan aufnimmt. Sie verstecken sich gewälzt in Thymianduft in einem Haselnussstrauch. Spritzschweif und Hülsenlicht kommen tatsächlich, sprechen aber nicht zum Sternenclan, sondern tratschen darüber, wie sie die Zeremonie vortäuschen werden. Sie machen sich lustig über den Sternenclan und Hülsenlicht hört sogar das Geständnis, dass Spritzschweif Schilfbart tatsächlich umgebracht hat. Schließlich erscheint sogar Flussstern, doch nur Frostpfote und Pfützenglanz können ihn sehen. Nun weiß Pfützenglanz, dass Frostpfote die ganze Zeit über die Wahrheit gesagt hat. Tigerstern muss dies sofort erfahren.

Sturm im Windclan[Bearbeiten]

Nachtherz geht mit Waffle auf Früh-Grenz-Patrouille, da er merkt, dass dieser sehr interessiert ist am Donnerclan-Leben. Wasp hingegen zieht es immer noch mehr zum Flussclan. An der Windclangrenze treffen sie Krähenfeder mit Sonnenstrahl. Er bittet, zu Eichhornstern gebracht zu werden. Bevor diese Lorbeerglanz und Sonnenstrahl zur Rede stellen kann, erscheint Tigerstern im Lager auf und bittet um ein sofortiges Gespräch. Erlenherz, Häherfeder sind genauso wie Nachtherz dabei, als Tigerstern von den Ereignissen am Mondsee erzählt. Eichhornstern denkt darüber nach, einzugreifen, falls auch der Windclan dabei wäre.

Eichhornstern bestraft Sonnenstrahl schließlich damit, Schüleraufgaben zu übernehmen und im Camp zu bleiben, so lange, bis Eichhornstern sagt, dass die Strafe zu Ende ist. Drei Tage später besteht die Strafe immer noch, weshalb Sonnenstrahl Nachtherz bittet, zum kleinen Donnerweg zu gehen, um ihren Vater zu treffen. Doch Nachtherz trifft keine Katze dort an.

Zum nächsten Vollmond zur großen Versammlung spricht Tigerstern offen zu allen versammelten Katzen, dass er überzeugt ist, dass Spritzschweif ein Schwindler ist. Dieser jedoch bestreitet alles und die Flussclankatzen sowie Blattstern vom Wolkenclan stehen hinter ihm. Auch Hasenstern vom Windclan erklärt, dass er den neuen Anführer des Flussclans anerkennt. Tigerstern, Frostpfote und Eichhornstern müssen dies akzeptieren. Wasp entscheidet sich, zurück zum Park zu gehen. Er hätte sich gewünscht, mit Frostpfote gemeinsam im Flussclan zu leben. Da dies aber unmöglich erscheint, will er zurück zu seinen Freunden. Waffle jedoch bleibt im Donnerclan und wird dort als Schüler namens Wafflepaw aufgenommen. Eisflügel und Dämmerfell sprechen kurz nach der Versammlung zu Frostpfote und erklären ihr, dass sie gemeinsam mit Mottenflügel auf ihrer Seite sind und versuchen, von innen heraus den Flussclan zurückzubekommen.

Frostpfote hat eine Vision. Schilfbart erscheint ihr und teilt ihr mit, dass es noch nicht zu Ende ist. Der Fluss erscheint in einem Bild gespalten und gleichzeitig gibt es einen großen Sturm auf dem Moor. Frostpfote ist klar, dass der Windclan in Schwierigkeiten ist.

Im Donnerclan gibt es neue Schüler. Nachtherz wird Mentor von Wafflepaw, Finkenlicht wird Mentorin von Graupfote, Lorbeerglanz wird Mentor von Stachelpfote und Maulwurfbart wird Mentor von Zweigpfote.

Die Strafe von Sonnenstrahl ist vorüber und sie ist mit Zweigast und Löwenglut auf Jadg, als plötzlich ein starker Sturm aufkommt. Die drei Katzen suchen Schutz unter Büschen nahe am See, als plötzlich Frostpfote erscheint. Diese erzählt von ihrer Vision vom Windclan. Sie ist überzeugt, dass etwas schreckliches dort passieren wird. Als der Sturm etwas nachlässt, gehen die drei Donnerclankatzen mit ihrer Beute zurück ins Lager. Frostpfote möchte jedoch zum Windclan laufen.

An der Grenze zum Windclan trifft Frostpfote auf Holzlied und Apfelglanz, denen sie von ihrer Vision erzählt und bittet, zu Hasenstern und Falkenflug gebracht zu werden. Sie befürchtet, dass auf Grund des Sturms ein Baum in den Bereich der Kinderstube fällt und die neuen Jungen des Windclans in Gefahr sind. Die beiden Krieger glauben jedoch kein Wort und holen widerwillig Falkenflug. Auch diese glaubt Frostpfote nicht, dass sie echte Visionen hat. Im Windclan gibt es kaum Bäume, weshalb die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass die Kinderstube durch einen Baum zerstört werden soll. Der Sturm wird heftiger, weshalb Frostpfote zum Donnerclanlager läuft um Schutz zu suchen.

Frostpfote erzählt auch Eichhornstern von ihrer Vision. Diese glaubt ihr und schickt Nachtherz, Sonnenstrahl und Frostpfote zum Windclan um zu helfen. Also diese im Lager ankommen, ist das schlimmste bereits geschehen. Wie von Frostpfote vorhergesagt ist ein Baum ins Lager geweht worden, der mitten in der Kinderstube gelandet ist. Glücklicherweise wurden die Jungen kurz vorher weggebracht. Nur ein Junges ist noch in der Kinderstube eingesperrt. Nachdem die Krieger die Äste des Baumes abgebissen haben, zwängt sich Sonnenstrahl in die Kinderstube und rettet Blattjunges. Leider wurde Pfeilpfote, die Heilerschülerin vom Baum schwer verletzt, sonst hatten die Windclankatzen aber noch Glück. Hasenstern und Falkenflug entschuldigen sich bei Frostpfote. Sie sind nun überzeugt, dass Frostpfote doch echte Visionen vom Sternenclan erhält und glauben deshalb auch, dass Spritzschweif ein Mörder und kein echter Clananführer ist. Hasenstern meint aber, dass der Widerstand im Flussclan beginnen muss, erst dann steht er ihnen zur Seite und kämpft für die Befreiung des Flussclans.

Widerstand im Flussclan[Bearbeiten]

Während des Sturms hat Wasp den Donnerclan verlassen, um im Flussclan aufgenommen zu werden. Plötzlich erscheint Tigerstern mit Frostpfote im Donnerclanlager. Er beschließt mit Eichhornschweif, einen Spionagetrupp ins Flussclanlager zu schicken, um zu sehen, ob der Widerstand bereits voranschreitet oder ob diese Katzen Hilfe von außen brauchen. Sie wollen Nachtherz, Sonnenstrahl und Frostpfote schicken. Kurz bevor diese aufbrechen können, erscheinen Nieswolke und Ginsterkralle (FC) aus dem Flussclan, die Wasp zurückbringen. Sie machen klar, dass der Flussclan den Parkkater nicht aufnehmen möchte und jeder, der meint, ins Flussclanlager eindringen zu müssen, dafür bezahlen wird.

Trotz dieser Drohung machen sich Nachtherz, Sonnenstrahl und Frostpfote auf den Weg ins Flussclanlager. Sie wälzen sich in Wasserminze, um ihren Duft zu übermalen und verstecken sich in einem Hollunderbusch in der Nähe des Lagers. Es hört sich anfangs so an, als würde der Flussclan angegriffen werden, allerdings kommen diese Geräusche von den Flussclankatzen selbst, die Kampfübungen mit ausgefahrenen Krallen machen. Sie haben nicht einmal die Äste und das Geröll aus dem Lager geräumt, das durch den Sturm gekommen ist. Es scheint, als sei Kämpfen das einzig wichtige in dieser Zeit. Auch Beerenherz, Spatzenschweif und Talsprung, Sonnenstrahls Familie ist unter den Flussclankatzen.

Spritzschweif hält anschließend eine Rede, in der er verkündet, dass Eisflügel, Dämmerfell und Mottenflügel Verräter sind und getötet werden müssen. Hasenlicht der zweite Anführer widerspricht Spritzschweif und meint, die drei müssten die Möglichkeit bekommen, sich zu erklären. Spritzschweif ermordet daraufhin Hasenlicht vor den versammelten Flussclankatzen und ernennt Beerenherz zur zweiten Anführerin. Obwohl sie nicht im Flussclan geboren ist, meint Spritzschweif, hätte sie die gleiche Einstellung wie er und würde damit den Flussclan stärken. Die Flussclankatzen sind unter Schock und keiner traut sich der Meinung von Spritzschweif entgegenzustellen.

Frostpfote, Nachtherz und Sonnenstrahl sind entsetzt über diese Entwicklungen. Sie sind sich einig, dass sie Eisflügel, Dämmerfell und Mottenflügel schnellstmöglich finden und retten müssen.

Leser*innenstimmen[Bearbeiten]

Folgt

Hierarchien[Bearbeiten]

Anführer
Spritzschweif

Zweiter Anführer
-

Heiler
Mottenflügel
Hülsenlicht

Weitere Charaktere

Einzelläufer:
Frostpfote [1]
Waffle [1]
Wasp [1]

  1. 1,0 1,1 1,2 nicht in der Hierarchie gelistet, aber taucht im Buch auf


Quellen[Bearbeiten]